Institut für Biomedizinische Technik

Die AFib-Warnfunktion der Apple Watch aus Sicht der Benutzer und Ärzte

  • Projekt:

    AI in Medicine

  • Position:

    Hiwi

  • Institut:

    IBT

  • Eintrittstermin:

    Sobald wie möglich

  • Kontaktperson:

    Prof. Dr. Werner Nahm

  • Download als PDF

    Studiengang
    Elektrotechnik und Informationstechnik, Naturwissenschaften, Photonics, Informatik

    Ausrichtung:
    Internet-Recherche und Auswertung der Ergebnisse

     

    Motivation
    Ziel des durch die VW-Stiftung geförderten Projektes „AI in Medicine“ ist die Untersuchung der Wirkung von Systemen mit künstlicher Intelligenz auf die Kommunikation und die Verteilung von und Wissen im Interaktionsdreieck zwischen Patient, Arzt und Entwickler. Die Partner dieses interdisziplinären Projektes bringen ihre Kompetenzen aus den Disziplinen Sozialwissenschaften, Psychologie, Lernwissenschaften, Medizin und Medizintechnik ein.
    Eine der geplanten Fallstudien soll Smart Mobile Devices in den Fokus stellen. Dabei könnte die Apple Watch mit ihrer Funktion zur Früherkennung von Vorhofflimmern (AFib) ein geeignetes Objekt bieten, um Veränderungen in der Beziehung zwischen dem Benutzer (Patient) und seinem Arzt (Kardiologen) zu sondieren.

    IMG_Apple-Watch-EKG 2020

    Aufgabenstellung
    Im Rahmen der laufenden Vorstudie sollen im Internet frei verfügbare Informationen, beispielsweise aus Diskussionsforen oder Online-Medien, recherchiert und im Hinblick auf die Einstellung der Akteure zu dieser Diagnosefunktion ausgewertet werden.
    Wir suchen eine Studentin / einen Studenten aus dem technisch- naturwissenschaftlichen Bereich oder der Informatik, vorzugsweise mit Vorwissen zur medizinischen Messtechnik und/oder der Anwendung von KI- Methoden und mit Interesse an einer interdisziplinären Aufgabenstellung. Das studentische Projekt würde idealerweise von einem Tandem aus zwei Studierenden aus einem geisteswissenschaftlichen und einem technischen Fach gemeinsam betreut.

    Hinweise
    Das studentische Projekt kann ab sofort starten und sollte bis Mitte / Ende Juli abgeschlossen sein. Wir bieten einen Vertrag als wissenschaftliche Hilfskraft (HiWi), vorerst über zwei Monate bei ca. 40 Stunden pro Monat, abhängig von der Verfügbarkeit und den zeitlichen Möglichkeiten.
    Bewerbungen bitte direkt an werner.nahm@kit.edu, Institut für Biomedizinische Technik.