Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Verarbeitung und Auswertung von EKG- und anderen Biosignalen des Herzens

Verarbeitung und Auswertung von EKG- und anderen Biosignalen des Herzens
type:Bachelor or master thesis
tutor:

M.Sc. Nicolas Pilia

Download as PDF

Hintergrund und Motivation
Biosignale aus dem Herzen werden im klinischen Alltag mehrere tausend Male erhoben. Das 12-Kanal-Elektrokardiogram (EKG) bietet eine nicht-in- vasive Möglichkeit zur Diagnose von Herzkrankheiten. Einerseits kann es im klinischen Umfeld für kurze Zeiten erhoben werden, andererseits werden sogenannte Holter-EKGs eingesetzt, um Patienten in ihrem täglichen Leben über einen langen Zeitraum (typischerweise 24 Stunden) zu beobachten. Besonders im letzteren Fall werden die Daten schon heute automatisch von Computerprogrammen analysiert. Dennoch scheint der Informationsgehalt der Signale noch nicht vollkommen ausgeschöpft zu sein, sodass intelligente Analysemethoden einen zusätzlichen Gewinn an Gesundheitsinformationen liefern können.

Aufgabenstellungen
Das Ziel eines Forschungsprojektes in diesem Bereich ist die Verarbeitung von Biosignalen in Hinblick auf die Fragen und Bedürfnisse von Kardiologen und Forschern. Es werden verbesserte Signaldarstellungen, neue Parameter und innovative Diagnose-Unterstützungsverfahren entwickelt. Der Fokus liegt hierbei auf EKG-Signalen, jedoch können je nach Projekt auch andere Signaltypen ausgewertet werden.
Arbeiten im Bereich der Verarbeitung und Auswertung von Biosignalen um- fassen meist einen oder mehrere dieser Punkte:
• Biosignalverarbeitung, Zeitreihenanalyse, Data-Mining und maschinelles Lernen
• StatistischeAuswertungen
• ProgrammierungmitMATLAB,Python
• Auswertungenbasierendaufsimulierten/synthetischenSignalen
• WissenschaftlicheLiteraturrecherche

Wenn Sie schon wissen, dass Sie Spaß an Signalverarbeitung haben und an der Lösung von aktuellen Problemen aus Wissenschaft und klinischem Alltag im Rahmen einer Abschlussarbeit mitarbeiten wollen oder Sie noch weitere Fragen zu der Arbeit in diesem Forschungsbereich haben, schreiben Sie mir gerne eine Email, rufen Sie an oder kommen Sie einfach vorbei.