Institute of Biomedical Engineering

Implicit coupling of active tension models

  • Kraftmodelle wirken derzeit nur auf den nächsten Zeitschritt (semi-explicit coupling). Um Aufschaukelungseffekte zu vermeiden ist es besser, wenn man die Kraft direkt passend bezüglich der aktuellen (implizit) anstelle der vorherigen (semi-explizit) Verformung berechnet. Des weiteren soll ein Kraftmodell als Schnittstelle für acCELLerate implementiert werden und die Möglichkeit umgesetzt werden die lokalen Aktivierungszeiten für jede Zelle einzulesen.