Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Unsere Forschungsthemen liegen in den Bereichen:

  • Computermodelle vom Herzen
  • Abbildung bioelektrischer Quellen auf dem Herzen
  • Biosignalverarbeitung von EKG Daten
  • Berechnung von elektrischen und magnetischen Feldern im Körper
  • Fuoreszenzoptische Bildgebung an Herzzellen
  • Video- und Bildverarbeitung für die intraoperative Diagnose

Wir forschen und entwickeln mit Unterstützung folgender Einrichtungen:

DFG (Long QT Syndrom, UWB imaging of stroke, Fluorescenceoptical and electrical characterisation of atrial tissue, ECG and intracardiac electrogram signal processing)
     

Wir arbeiten mit folgenden Unternehmen zusammen:

Philips Forschung und Philips Healthcare
Biosense, Haifa, Israel
St. Jude Medical, St. Paul, Minnesota, USA

Unsere medizinischen Partner sind an folgenden Kliniken:

Universitätsklinik Heidelberg
Prof. Dr. med. Hugo A. Katus,
Prof. Dr. rer. nat. David Hassel,
PD Dr. med. Eberhard Scholz,

Universitätsklinik Mannheim
Univ.-Prof. Dr. med. Martin Borggrefe,
Prof. Dr. med. Theano Papavassiliu

Städtisches Klinikum Karlsruhe
Prof. Dr. med. Claus Schmitt,
Dr. med. Armin Luik

Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen
Prof. Dr. med. Thomas Arentz
Dr. med. Amir Jadidi

Universitätsklinikum LMU München
Dr. med. Heidi Estner
Dr. med. Reza Wakili

King's College London
Kawal Rhode

 

Wir haben weiterhin gute wissenschaftliche Kontakte zu:

Dana Brooks, Boston
Natalia Trayanova, Baltimore
Herve Delingette, Sophia Antipolis
Alejandro Franji, Sheffield
Henggui Zhang, Manchester
Thordur Helgason, Reykjavik
Prof. Dr. Ernst Hofer, Graz
Gernot Plank, Graz
Vinod Kumar, Roorkee
Luca Mainardi, Milano
Molly Maleckar, Oslo
Björn Nielsen, Oslo
Andrew McCulloch, San Diego
Rob McLeod, Salt Lake City
Frank Sachse, Salt Lake City
Sasha Panfilov, Gent
Reza Razavi, London
Nicolas Smith, Auckland
Blanca Rodriguez, Oxford
Stefano Severi, Bologna
Bruce Smaill, Auckland
Matti Steenroos, Aalto University
Jun Zou, Hong Kong