Institut für Biomedizinische Technik

Einfluss von Faserorientierung und Volumenmodul auf die elektromechanische Modellierung menschlicher Ventrikel

In Zusammenarbeit mit der Gruppe Modellierung und Wissenschaftliches Rechnen (MOX) an der Politecnico Mailand präsentierte der IBT-Forscher Luca Azzolin ein elektromechanisches Modell biventrikulärer menschlicher Geometrien und untersuchte den Einfluss verschiedener Faserrichtungen und der Inkompressibilitätsbeschränkung und -penalisierung auf die Kompressibilität des Materials (Volumenmodul) auf die Druck-Volumen-Beziehung, die einen vollen Herzschlag simuliert. Der Beitrag zeigte, wie verschiedene Faserkonfigurationen und das Volumenmodul relevante klinische Größen wie Schlagvolumen, Auswurffraktion und Ventrikelkontraktilität modifizierten.

Mehr