Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

MEET Man Projekt

MEET Man Projekt
Ansprechpartner:Gunnar Seemann, Olaf Dössel
Projektgruppe:Modelle vom Körper

MEET Man Projekt

Models for Simulation of Electromagnetic, Elastomechanic and Thermic Behaviour of Man


 
 

Beschreibung

Neue Möglichkeiten im Bereich der Simulation von komplexen physikalischen Abläufen führen zu einem steigenden Bedarf an geeigneten Modellen. Anders als bei technischen Objekten, welche mit gängigen CAD-Tools konstruktiv erstellt werden können, ist die Modellierung des menschlichen Körpers und dessen elektromagnetischen, elastomechanischen oder thermischen Eigenschaften eine neue Herausforderung.

MEET Man ist ein realitätsnahes, anatomisches Modell des menschlichen Körpers, erweitert um Beschreibungen physikalischer Eigenschaften, wie z. B. elektrische Leitfähigkeiten, Dielektrizitätskonstanten und magnetische Permeabilitäten, sowie thermische und elastomechanische Parameter.

MEET Man wurde erstellt mit Verfahren der Bildverarbeitung aus röntgentomographischen Aufnahmen und Dünnschicht-Farbphotographien eines menschlichen Körpers. Diese entstammen dem Visible Human Project der National Library of Medicine, Bethesda, Maryland.

MEET Man ermöglicht die numerische Berechnung und Simulation von physikalischen Feldern im Innern des menschlichen Körpers. Somit können vielfältige Fragestellungen gelöst werden:

  • Optimierung von therapeutischen und diagnostischen Verfahren, z. B. Elektrotherapie und Hyperthermie
  • Untersuchung der Gefahren des Elektrosmogs
  • Planung von chirurgischen Eingriffen
  • Simulation der Auswirkungen chirurgischer Eingriffe

MEET Man stellt alle gängigen Modellrepräsentationen für numerische Berechnungsverfahren zur Verfügung:

  • Volumenmodelle basierend auf Tetraedern, Quadern und Octtrees
  • Oberflächenmodelle als Dreiecks- und Vierecksnetz

Somit erlaubt MEET Man die Verwendung diverser numerischer Berechnungsverfahren:

  • Finite Elemente Methode
  • Finite Differenzen Methode
  • Finite Integrationstechnik
  • Boundary Elemente Methode

MEET Man ist für verschiedene Anwendungen in weiten Bereichen skalierbar:

  • Auflösungen bis in den Submillimeterbereich
  • Hohe Gewebedifferenzierung
  • Adaptive Modellverfeinerung
  • Berücksichtigung von anisotropen Materialeigenschaften

Darstellungen der Anatomie

 


     

     



 
 


Darstellungen der Muskelfaserorientierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Kontakt

 

 

MEETMan∂ibt.uni-karlsruhe.de

Die anatomischen Modelle des MEET Man Projekts werden von der Firma Medical Virtual Reality Studio GmbH - Lörrach vertrieben.