Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Simulation von Vorhofflimmern in einer neuen Softwareumgebung

Simulation von Vorhofflimmern in einer neuen Softwareumgebung
Forschungsthema:Herzmodellierung
Typ:Bachelorarbeit
Betreuer:

Dipl.-Ing. Martin Krüger

Bearbeiter:

Arthur Teimourian

Studienarbeit

Download als PDF

Motivation
Vorhofflimmern ist die am häufigsten auftretende Arrhythmie weltweit. Ca. 2% der Bevölkerung leiden unter Vorhofflimmern, wobei die Gefahr an Vorhofflimmern zu erkranken mit dem Alter zunimmt. 25% aller über 40-jährigen werden im Laufe ihres weiteren Lebens Vorhofflimmern bekommen. In der EU leiden ca. 4.5 Millionen Menschen darunter.
Computersimulationen auf patientenspezifischen Vorhofmodellen können helfen die Mechanismen, welche Vorhofflimmern erzeugen, besser zu verstehen und Therapien weiterzuentwickeln sowie individuell an den Patienten anzupassen.

Simulation von Vorhofflimmern in einer neuen Softwareumgebung

Aufgabenbeschreibung
Um die Mechanismen von Vorhofflimmern besser verstehen zu können, sollen Simulationen auf patientenspezifischen Datensätzen durchgeführt werden. Als Software steht dabei zum einen die am IBT etablierte acCELLerate Umgebung und der zelluläre Automat sowie die von der Universität Oxford neu entwickelte Software Chaste zur Verfügung.
Anhand der Simulationen von Vorhofflimmern sollen zudem die drei Simulationsumgebungen evaluiert und miteinander verglichen werden.

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse der Herzphysiologie sind von Vorteil, aber nicht notwendig
  • Spaß an der Lösung kniffeligen Problemlösungen sowie dem Umgang mit neuer Software
  • Programmierkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich


Hinweise
Die Gewichtung der einzelnen Elemente kann individuell an Ihre Vorstellungen angepasst werden.
Während der Arbeit können bereits vorhandenes Wissen über die Herzphysiologie und -pathologie sowie Programmierkenntnisse ausgebaut werden.

Bei Interesse oder Fragen einfach vorbeikommen, anrufen oder mailen!