Praktikum für Biomedizinische Messtechnik

Das Praktikum „ Biomedizinische Messtechnik“ findet im Sommersemester unter Pandemiebedingungen als Präsenzveranstaltung in 2er Teams statt.

Es gibt ein Hygienekonzept, das sicheres Arbeiten ermöglicht. Unter anderem ist im Praktikumsraum z.Z. die Einhaltung der 3G-Regel sowie das Tragen einer FFP2-Maske vorgeschrieben, da bei der Arbeit im 2er Team der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
___________________________________________________ 

Das Praktikum soll Ihnen die Möglichkeit geben, biomedizinische Messverfahren wie EKG und Photoplethysmographie, die in der Vorlesung theoretisch behandelt wurden, praktisch zu „begreifen“. Dazu werden in mehreren Versuchen Verstärkerschaltungen mit analogen Filtern aufgebaut und einfache Signalverarbeitungsschritte am PC implementiert.

Teilnahmevoraussetzung 
Voraussetzung für die Teilnahme am Praktikum „Biomedizinische Messtechnik“ ist die erfolgreiche Teilnahme an der Klausur zur Vorlesung "Biomedizinische Messtechnik I".

Anmeldung & Vergabe der Praktikumsplätze
Anmeldezeitraum: 1. – 25. März 2022
Die Anmeldung für das Praktikum erfolgt in ILIAS. Auch alle wichtigen Informationen zu Gruppen, Terminen und Praktikumsversuchen werden dort veröffentlicht. Bitte nutzen Sie den Link zum ILIAS-Auftritt (rechts oben).
Die ILIAS Seite für das Sommersemester 2022 wird am 1. März freigeschaltet.

Leider stehen nur begrenzt Plätze für dieses Praktikum zur Verfügung. Diese Plätze werden unter allen Studierenden verteilt, welche bis 25. März 2022 an der Umfrage "Bewerbung Praktikumsplatz" in ILIAS teilgenommen haben. Dort müssen Sie Informationen zu Ihrem aktuellen Stand im Studium mitteilen, an Hand derer wir die Plätze vergeben. Das Ergebnis dieser Entscheidung erhalten Sie per Email. .
Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, da bei gleicher Situation im Studium das Prinzip first-come-first-serve entscheidet.

Einführungsveranstaltung
Für alle Praktikumsteilnehmer findet am 19.4.2022 um 13.30 Uhr eine verpflichtende Einführungsveranstaltung als im LTI-Lörsaal statt. Hier wird der Ablauf des Praktikums besprochen. Anschließend haben Sie noch die Möglichkeit sich auszutauschen und einen möglichen Teampartner zu suchen.

Die Teampartner tragen sich in ILIAS gemeinsam in einer Gruppe zu einem Termin ihrer Wahl ein. Eine Gruppe mit einem Mitglied kann einer anderen Gruppe zugeteilt werden. Die in ILIAS hinterlegten Gruppen sind bindend.

Ort und Termine des Praktikums
Der Laborraum befindet sich am Institut für Biomedizinische Technik (IBT), Gebäude 30.31 im Untergeschoss Raum -101. Der Zugang erfolgt durch das Gebäude 30.33.
Dort werden unter der Woche drei verschiedene Termine für die Versuchsdurchführung angeboten, wobei ein Termin vier Zeitstunden am Vormittag oder am Nachmittag umfasst. Die Versuche finden wöchentlich von April bis Juli statt. Die Aufteilung findet in der Einführungsveranstaltung statt.

Bitte beachten Sie

  • Bis zum ersten Praktikumstermin muss eine Anmeldung im Studierendenportal erfolgt sein.
  • Das Praktikum wird im Rahmen der biomedizinischen Vertiefungsrichtung des Masterstudiengangs Elektro- und Informationstechnik angeboten.
  • Neben den allgemeinen Grundlagen aus dem Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik werden praktikumsbezogene Kenntnisse aus der Vorlesung Physiologie und Anatomie sowie Kenntnisse aus der Vorlesung Biomedizinische Messtechnik vorausgesetzt.
  • Kern des Praktikums bilden vier Versuche zum Thema „ Differenzverstärker / Transimpedanzverstärker / Filterschaltungen“, drei Versuche aus dem Bereich „Biomedizinische Signalverarbeitung mit Matlab“ und ein Versuch, an dem eine Messung am Menschen an Hand eines festzulegenden Messprotokolls durchgeführt wird.
  • Die Wiederholung eines Versuchs ist aus technischen Gründen leider nicht möglich. Daher gilt für jeden Versuch Anwesenheitspflicht. Ausnahmen für Urlaube usw. sind nicht möglich. Bei Krankheit muss unaufgefordert ein ärztliches Attest vorgelegt werden, ansonsten wird der nicht durchgeführte Versuch mit mangelhaft bewertet.
  • Um die Versuche innerhalb der vorgegebenen Zeit durchführen zu können, ist eine ausreichende Vorbereitung zwingend erforderlich. Dies gilt ins besondere auch für den elektrotechnischen Hintergrund im Bereich Schaltungsaufbau, -messung, Umgang mit Operationsverstärkern, Filterdesign und Testen der Schaltung.
  • Zu Beginn des Praktikums wird Ihnen in ILIAS ein Praktikumsmanuskript zur Verfügung gestellt, in dem alle nötigen Informationen zu den Versuchen enthalten sind. Es wird keine Garantie auf Vollständigkeit des Manuskriptes übernommen.
  • Die schriftliche Vorbereitung zum jeweiligen Versuch muss vorab in ILIAS hochgeladen werden. Sie wird im Vorfeld geprüft. Mangelhafte Vorbereitung führt zum Ausschluss vom Versuch. Eine zweifache mangelnde Vorbereitung führt zum Nichtbestehen des Praktikums.
  • Bei den Vor- und Nachbereitungen muss ersichtlich sein, wer welchen Teil bearbeitet und beantwortet hat. Auf eine ausgewogene Bearbeitung der Fragen ist durch die Gruppenteilnehmer zu achten.