Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Analysis of Electrogram Morphology and Parameterization of a Simulation Environment for Clinical Cases of Atrial Flutter

Analysis of Electrogram Morphology and Parameterization of a Simulation Environment for Clinical Cases of Atrial Flutter
type:Bachelor thesis
tutor:

Dipl.-Ing. Tobias Oesterlein

person in charge:

Julia Trächtler

Motivation
Vorhofflimmern ist die am häufigsten auftretende Herzrhythmusstörung weltweit. Durch eine ungeordnete Ausbreitung der elektrischen Erregung im Vorhof ist die Herzfunktion stark beeinflusst, was zu verminderter körperlicher Leistungsfähigkeit und thrombo-embolischen Ereignissen führen kann.
Im Rahmen einer kurativen Intervention versuchen Elektrophysiologen durch gezielte Ablation des Herzmuskels das Flimmern zu stoppen, wobei die Patienten aber häufig in Vorhofflattern fallen. Die erfolgreiche Diagnose und Behandlung dieser zweiten Arrhythmie ist oft der letzte Schritt zur Restauration des Sinusrhythmus.
Für die Diagnose des Flatterns werden Katheter genutzt, mit denen Elektrogramme im Innern des Herzens erfasst werden können. Die computergestützte Auswertung dieser Signale ist Ziel des Projekts und soll den Arzt während der Intervention unterstützen.
SDA 2014-05-14 Oesterlein
Aufgabenstellung
Nach einer Ablation von Vorhofflimmern ist die Diagnose von Vorhofflattern sehr komplex, da sich im Herz bereits viele Narben befinden. Ziel der Arbeit ist es, durch automatische Signalanalyse wichtige Parameter des Flatterns zu bestimmen, und dieses anschließend mit einem Computermodell zu simulieren. Im Fokus stehen dabei die globale Ausbreitungsgeschwindigkeit, Gebiete verlangsamter Erregungsleitung und Narbengewebe.
Die gewonnenen Informationen sollen in das bestehende Fast-Marching Simulationsframework eingefügt werden um den klinisch gemessenen Flatterkreis darin nachbilden zu können. In der Folge kann der Effekt von Ablationsnarben auf das Flattern simuliert werden.