Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Patient-specific Modeling of Catheter Deformation to Extract Intracardiac Electrograms from Simulated Atrial Fibrillation

Patient-specific Modeling of Catheter Deformation to Extract Intracardiac Electrograms from Simulated Atrial Fibrillation
chair:Biosignal analysis
type:Bachelor thesis
tutor:

Dipl.-Ing. Tobias Oesterlein 

person in charge:

Daniel Frisch 

Download as PDF

Motivation

Vorhofflimmern ist die am häufigsten auftretende Herzrhythmusstörung weltweit. Durch eine ungeordnete Ausbreitung der elektrischen Erregung im Vorhof ist die Herzfunktion stark beeinflusst, was zu verminderter körperlicher Leistungsfähigkeit und thrombo-embolischen Ereignissen führen kann.

Im Rahmen einer kurativen Intervention versuchen Elektrophysiologen in der Klinik den Ursprung und Verlauf der Erregungsausbreitung zu bestimmen um so patientenspezifisch behandeln zu können. Dabei werden Katheter genutzt, mit denen Elektrogramme im Innern des Herzens erfasst werden können. Die computergestützte Auswertung dieser Signale ist Ziel des Projekts und soll den Arzt während der Intervention unterstützen.

 

Aufgabenstellung

Eine kurze Episode von Vorhofflimmern wurde im Computermodell simuliert. Diese Simulation soll helfen, die im klinischen Alltag gemessenen Signale besser verstehen zu können. Hierzu muss ein Katheter in die Simulation eingefügt und das abgeleitete Signal ausgewertet werden.

Immer öfter wird in der Klinik ein Basketkatheter eingesetzt, welcher mit 64 Elektroden simultan Signale aus dem ganzen Vorhof erfasst. Erstes Ziel dieser Arbeit ist es, den Basketkatheter mit allen 64 Elektroden in der Simulation zu modellieren. Danach soll die Morphologie der intrakardialen Signale mit den Erregungsmustern korreliert werden, welche auf dem Vorhof erkennbar sind (Rotor, kollidierende Wellenfronten, ...).